Nachrichten
  Schulwege
  Termine
  Elternbriefe
  Betreute
  Grundschule
  Schulportrait
  Leitsätze
  Schulprogramm
  Geschichte
  Elternbeirat
  Förderverein
  Schulbilder
  Archiv
  Kontakt
  Anreise
  Links
  Intern
Galerie
Kunstgalerie
 
     
Im Detail  

  

Lilly und Naemi aus der Klasse 3b, Marie und Ida aus der 3a und 3b sowie Thore und Julius aus den Klassen 4b und 4a vertraten die Schule in Flensburg und stellten sich den schwierigen Aufgaben, die vor allem in ihren Formulierung oft sehr anders sind als im Unterricht und dadurch eine besondere Herausforderung darstellen.
Die drei Teams bekamen es gleich in der ersten Runde des Wettbewerbs mit knackigen Aufgaben aus den Bereichen Arithmetik und Geometrie zu tun und arbeiteten die ganzen zur Verfügung stehenden zwei Stunden konzentriert an den richtigen Lösungen. Und das mit Erfolg: Julius und Thore kamen in ihrer Klassenstufe eine Runde weiter. Auch die anderen vier Olympionikinnen erzielten gute Ergebnisse und konnten stolz auf sich sein.
Im nächsten Durchgang im März 2016 drückten sie ihren Mitschülern kräftig die Daumen, was angesichts der noch mal komplexeren Problemstellungen in der zweiten Runde absolut angemessen war. Aufgrund der starken Konkurrenz aus dem gesamten Bundesland gab es in dieser Disziplin leider keine Platzierung.
Von den mitgereisten Eltern, die neben dem Transport auch für die moralische Unterstützung zuständig waren und hingebungsvoll mit gefiebert hatten, musste allerdings nicht viel Aufmunterungsarbeit geleistet werden. Die gesamte Veranstaltung und die Atmosphäre an der Universität – inklusive Mensabesuch – waren für die sechs Barup-Entsandten ein wunderbares Erlebnis. Dabei zu sein, ist schließlich das wichtigste. Oder wie Organisator Prof. Dr. Hinrich Lorenzen bei der Siegerehrung betonte: „Hier sitzen nur Sieger!“


     


© 2017 datakontor | impressum