Nachrichten
  Schulwege
  Termine
  Elternbriefe
  Betreute
  Grundschule
  Schulportrait
  Leitsätze
  Schulprogramm
  Geschichte
  Elternbeirat
  Förderverein
  Schulbilder
  Archiv
  Kontakt
  Anreise
  Links
  Intern
Galerie
Kunstgalerie
 
     
Im Detail  

  

„In diese Entwicklung geht viel Kraft hinein – aber wir profitieren auch davon“, meinte Uwe Weidung, Leiter der Brarup-Schule, zu seiner Kollegin Dr. Gudrun Philipp von der Regenbogenschule.
Fritz Wimber, Projektleiter des größten unterrichtsbezogenen Entwicklungsprogramms, das es je in Deutschland gab, kann konkrete Wirkungen nachweisen: „In einem Pisa-Vergleichstest in Mathematik lagen Schulen des Sinus-Projekts gleichauf mit dem Spitzenreiter Finnland“, verkündete er stolz. Inzwischen nähmen in Schleswig-Holstein 140 Grundschulen mit etwa 300 Lehrkräften aus allen Kreisen an dem Programm teil. 32 Schulen – davon fünf aus Schleswig-Flensburg – hätten bisher eine Auszeichnung für ihr besonderes Engagement erhalten.
Schulrätin Sybille Pahlke brachte das Wesentliche auf den Punkt: „Die Netzwerkarbeit der beteiligten Pädagogen ist entscheidend.“ Die Zuarbeit und Unterstützung von vielen fachlich kompetenten Kollegen sei für den einzelnen Lehrer unermesslich wertvoll. „Machen Sie weiter so – es ist zum Wohle unserer Schüler“, schloss sie.
ql



     


© 2019 datakontor | impressum